Man darf nicht immer das Gebet abbrechen!
Hier unterscheidet sich das Pflichtgebet von den anderen Nichtpflicht-Gebeten. Handelt es sich um das Letztere, dann darf man das Gebet abbrechen, wenn es an der Tür klopft oder wenn das Telefon klingelt. Handelt es sich jedoch um ein Pflichtgebet, dann darf man das Gebet nicht abbrechen. Das Pflichtgebet darf nur in sehr begrentzten Fällen abgebrochen werden, z. B. wenn man ein Person retten muss oder wenn man etwas sehr Wichtiges verpassen wird. Wenn man z. B. zu Hause betet, dann soll man während des Gebetes zuerst versuchen, andere auf die Sache aufmerksam zu machen, wegen der man das Gebet abbrechen müsste.
Verhalten im Gebet